Sitemap

Partner

  Förderverein der Fläming-GrundschuleFörderverein der Fläming-Grundschule Ganztagsbetreuung der Fläming-GrundschuleGanztagsbetreuung der Fläming-Grundschule

Aktuelles zur Schulöffnung

Liebe Eltern,

wir werden die Schule in folgenden Schritten öffnen:

Mi., 13.05.20:    5.Klasse

Fr., 15.05.20       1. Klassen

Mo., 18.05.20    4.Klassen

Di., 19.05.20       2./3. Klassen

 

Ab der nächsten Woche (18.5.20) gilt dann folgender Plan für alle Klassen der Fläming-Grundschule.

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Klasse 1

Klasse 5

Klasse 4

Klasse 2

Klasse 3

Klasse 1

Klasse 5

 

Klasse 2

Klasse 3

Klasse 1

Klasse 5

Klasse 4

         
 

Klasse 6

 

Klasse 6

 

Angesichts der derzeitigen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind für die Aufnahme des Unterrichts für alle Jahrgangsstufen umfassende Maßnahmen notwendig.

Alle Überlegungen stehen dabei im Spannungsfeld zwischen dem Infektionsschutz einerseits und dem Lernerfolg und der Entlastung der Elternhäuser andererseits.

Es wird nur ein sehr eingeschränkter Unterricht stattfinden können. Wichtig ist uns, dass die Schülerinnen und Schüler nicht den Kontakt zur Schule verlieren, die KlassenkameradInnen und die Lehrkräfte wiedersehen und Probleme, die beim Erlernen des Lehrstoffs  auftreten, besprechen können.

 

Der Unterricht wird folgendermaßen organisiert:

  • Wir teilen die Klassen in jeweils 2 Gruppen auf, die nacheinander (Schichtmodel) unterrichtet werden.
  • Die Klassenstufen 1-3 werden in den Fächern Deutsch und Mathematik unterrichtet.
  • Die Klassenstufe 4 erhält Unterricht in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.
  • Die Klassenstufen 5 und 6 werden in Deutsch, Mathematik und der Fremdsprache unterrichtet.
  • Für die anderen Fächer werden Lernangebote  auf den Klassenpadlets  bzw. per Mail o.ä. zur Verfügung gestellt.
  • Jeder Klasse werden Treffpunkte auf dem  Schulhof  zugewiesen, an denen sich die Kinder vor dem Unterrichtsbeginn treffen. Dort werden sie von den Lehrkräften abgeholt und nach dem Unterricht auch wieder hingebracht. Entsprechende Markierungen am Boden sind  vorhanden.
  • Es ist dringend notwendig, dass Sie Ihr Kind pünktlich zum Treffpunkt bringen, bzw. darauf achten, dass es dort pünktlich erscheint.
  • Die Klassen nutzen beide Ein- und Ausgänge in das Schulgebäude, um den Sicherheitsabstand zu wahren.
  • Alle Kinder der Schule müssen auf dem Schulhof und im Schulgebäude eine Nasenmundbedeckung tragen.
  • Während der Unterrichtszeit im Klassenraum obliegt es den Lehrkräften vom Tragen der Masken Abstand zu nehmen.
  • Jedes Kind erhält eine Wäscheklammer mit seinem Namen versehen. Diese Klammer wird beim Gang auf die Toilette außen an der Tür zu den Toilettenräumen  angebracht und zeigt anderen Kindern an, dass die Toilette besetzt ist. Das andere Kind muss dann vor der Toilette an der Markierung warten.

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kinder n darüber, dass die Toiletten nur von einer Person aufgesucht werden dürfen!

  • Es gibt keine große Pause. Zwischen den Lernblöcken bleiben die Kinder im Raum oder können sich unter Aufsicht im Flur bewegen.
  • Die Notbetreuung (auch für den Nachmittag) findet weiterhin in vollem Umfang statt. Eine Hortbetreuung (nach Unterrichtsschluss)  ist bis auf Weiteres nicht möglich.
  • Den detaillierten Plan für Ihre Klasse und zu welcher  Gruppe Ihr Kind gehören wird, erhalten Sie von Ihrer KlassenlehrerIn.

Über den Präsenzunterricht hinaus müssen die Schülerinnen und Schüler auch  weiterhin zu Hause lernen. Sie erhalten dafür Aufgaben, und Übungen.

 

Fragen zur  Leistungsbeurteilung / Zeugnisse

Die Fachkonferenz  Deutsch  hat am 30.04.20 beschlossen, dass auf dem Notenzeugnis ausschließlich die Gesamtnote ausgewiesen wird und der Anteil an schriftlichen Leistungen verringert wird. Dieser Anteil darf aber nicht geringer als 25% sein.

Der Beschluss über den Anteil der schriftlichen Leistungen ist ebenso von der Fachkonferenz  Mathematik beschlossen worden.

Für die 5. Jahrgansstufe fließen die im zweiten Halbjahr gezeigten Leistungen und Kompetenzen in vollem Umfang in die Leistungsbewertung und damit in die Förderprognose für den Übergang in die Sekundarstufe I ein.

Abweichend von $19, Absatz 8, Satz 6 GsVO kann auch bei Unterschreiten der grundsätzlich erforderlichen Anwesenheit eine Zeugnisnote gebildet oder eine schriftliche Information formuliert werden, sofern der Lehrkraft dies pädagogisch möglich ist. Dies bedeutet, dass für die Leistungen in den Fächern, die im Präsenzunterricht nicht berücksichtigt wurden, die  ersten 5 Wochen des zweiten Halbjahres für eine Beurteilung ausreichen sind.

Ihr Kind darf nicht in die Schule kommen, wenn

  • es Kontakt zu infizierten Personen hatte
  • aktuell Symptome (z.B. Fieber) aufweist
  •  Angehörige, die zu einer Risikogruppe gehören und die ggfs. durch eine ärztliche Bescheinigung attestieren können, unterliegen nicht der Präsenzpflicht. Sie werden weiterhin mit Aufgaben für Zuhause versorgt. Bitte informieren Sie die jeweiligen KlassenlehrerInnen umgehend.

In den oben genannten Fällen lassen Sie Ihr Kind  bitte zu Hause und kontaktieren Sie die Schulleitung. Wir werden dann gemeinsam eine Lösung finden.

 

Regelungen der Hygiene gemäß Musterhygieneplan Corona für die Berliner Schulen

  • Neben der Beachtung der angebrachten Verhaltensregeln (Niesen, Husten ) ist die Einhaltung des gebotenen Abstands unerlässlich.
  • Markierungen auf dem Schulhof, im Schulgebäude und die Platzierung der Schülerarbeitstische tragen dem Rechnung und geben den Kindern Orientierungshilfen.
  • Für das gründliche Händewaschen stehen genügend Seife, Papierhandtücher und Desinfektionsmittel für die Hände zur Verfügung.
  • In den  Toilettenräumen darf sich jeweils nur  ein/e SchülerIn aufhalten.
  • Alle Areale und Kontaktflächen (Klinken, Handläufe, Tische…) werden  während des Vormittags einmal und am Nachmittag erneut mit speziellen Flächendesinfektionsmitteln gründlich gereinigt.

Für den Aufenthalt in der Schule sind daher folgende Verhaltensregeln zu beachten:

  • Unser Schulgebäude wird nur durch den vorgegebenen Eingang betreten und wieder verlassen.
  • Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m zu sämtlichen Personen ist immer einzuhalten, dies gilt auch für den Weg zur Schule und den Heimweg.
  • Er gilt auch für die Begrüßung zwischen den Kindern und den LehrerInnen.
  • Die Aufsichten werden insgesamt verstärkt, Markierungen und Wegevorgaben sind bitte strikt einzuhalten.
  • Husten und Niesen immer in die Armbeuge bzw. in ein Taschentuch. Dies wirft man in einen bereitstehenden Abfallbehälter.
  • Die Anweisungen der LehrerInnen  zum Waschen der Hände unbedingt befolgen.
  • Die Kinder benötigen eine Schutzmaske. Diese müssen Sie während der Pausen und beim Betreten und Verlassen der Schule aufsetzen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind und erklären Sie ihm alle Schutzmaßnahmen! Bitte seinen Sie Ihrem und allen anderen Kindern ein Vorbild und halten sich ebenfalls konsequent an die Regeln.

Die angehängte  Erklärung muss am ersten Präsenztag Ihres Kindes  vor Schulbeginn bei der Klassenleitung abgegeben werden.

Sollte ein Kind sich nicht an die besprochenen Regeln halten, wird es vom Präsenzunterricht ausgeschlossen!

Wir hoffen auf einen guten, besonnenen und erfolgreichen Unterrichtsbeginn nach der langen Zeit der Kontaktsperre und freuen uns darauf, Ihre Kinder wieder zu sehen. Sollten wir feststellen, dass der Hygieneplan nicht einzuhalten ist, müssen wir über eine Veränderung der Präsenzzeiten nachdenken.

Wir danken Ihnen für Ihre Rücksichtnahme und Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Fr. Wendt

Schulleitung

 

Fläming-Grundschule (07G15)

Illstraße 4-6

12161 Berlin

Tel.: 90 277 70 61

www.flaeming-grundschule.de